Unternehmensbindung mit eLearning: Branding, Charakter und Image

Wilder Westen. Eine Brise wirbelt Staub auf und treibt ihn vor sich her. Ein von den Jahren gezeichnetes und nur noch an der letzten verrosteten Schraube hängendes Schild gibt mir zu verstehen, dass ich in Silverton City bin. Einen Moment später. Eine Hand legt sich auf die Saloon-Tür und öffnet einen der beiden Flügel so bedächtig, dass sämtliche Gespräche in dem eben noch belebten Innern stoppen und die Blicke langsam in Richtung der mysteriösen Gestalt wandern. Geblendet von der Sonne, die von hinten hell strahlt, erkenne ich nur den Umriss eines Cowboys, der für einige Sekunden ehrfurchterregend verharrt. Erst nachdem er weitere Schritte in den Saloon setzt und dabei den Hut lässig vom Kopf streift, erkenne ich … Chuck Norris.

Ich drücke kurz auf den Pause-Button und denke: „Nicht schlecht, so kann ein eLearning zum Thema „Agile Methoden“ also auch starten.“

Wie sexy kann Chuck Norris eLearning vermitteln?

Chuck Norris und eLearning

 

Wie viele eLearnings kann Chuck Norris vermitteln?

Wie viele Liegestütze schafft Chuck Norris? Alle! Das wissen wir. Aber kann Chuck Norris auch eLearning? Vermittelt er manche Themen vielleicht besser als Ihr Trainer? Im Rahmen der Digitalisierung ist das Thema eLearning bzw. digitales Lernen eines der heißesten. Im Prinzip geht es darum, analoge Inhalte zu digitalisieren, damit sie jederzeit abruf- und auswertbar sind. Es geht darum, die Wissensvermittlung sexy zu gestalten, damit der Lernerfolg einsetzt und nachhaltig aufgebaut wird. Und es geht darum, diesen Fortschritt zu tracken, Entwicklungen zu beobachten. All das zielt darauf ab, die tägliche Arbeit im Unternehmen auf das nächste Qualitätslevel zu hieven und die Mitarbeiter zu entwickeln.

ABER: Was ist, wenn die Kolleginnen und Kollegen durch eLearnings gleichzeitig enger an das Unternehmen gebunden werden? Was ist, wenn ein eLearning-Format mehr als nur Wissensvermittlung ist? Wenn es sogar Einfluss auf das Marketing und auf das Branding eines Unternehmens nimmt? Wenn das eLearning es schafft, Mitarbeiter zu motivieren und den Spaß an zunehmender Digitalisierung entfacht?
koviko gibt einen Einblick.

So wird es erfolgversprechend

Ein erfolgreicher und bewährter Ansatz ist der des Story Based Learning. Lernthemen, eingebettet in eine Rahmengeschichte, entfachen mehr Aufmerksamkeit, steigern die Identifikation mit dem Arbeitgeber, vermitteln Spannung und schaffen emotionale Bindung. Inhalte werden durch den Mix aus Animation und Interaktion besser aufgenommen, verstanden und dauerhaft verinnerlicht. Entscheidend dabei ist, dass der Spaß nicht zu kurz kommt. Stellen Sie sich ein eLearning-Format vor, aufgebaut wie eine Netflix-Serie. Charaktere und Spielorte aus Ihrem Unternehmensalltag, aufregende Storys, Spannungsbögen zu kommenden Folgen und all das garniert mit dem Ziel und Ergebnis: zeitgemäßes und effektives Lernen. Dafür sind mehrere Kompetenzen gefragt. Pädagogen, Motion Designer, Usability Experten, Conceptioner, Producer und Qualitätsmanager – all diese Profis entwickeln:

  • Master-Storyboard
  • Drehbuch
  • Charaktere, Figuren, Rollen, Hintergründe
  • Cliffhanger
  • Mehrere Folgen
  • Witz
  • Individualisierung
  • Wiedererkennungswert
  • Zugehörigkeitsgefühl
  • Potenzial für Marketing und Branding

Effiziente Wissensvermittlung durch reale Umgebungen und Personen

„Hey, cool, unsere Lounge – und da, das ist doch der Thomas aus der HR- Abteilung“

Individualisierung schafft Bindung zum Unternehmen. Egal, ob es der Empfang, die Lounge oder das Büro ist. Egal, ob es Thomas aus der HR-Abteilung, Jenny, die Abteilungsleiterin oder Alex aus dem Nachbarbüro ist. Schaffen Sie die Connection aus digitaler Wissensvermittlung mit realen Umgebungen und Personen, so schlagen Sie sprichwörtlich zwei Fliegen mit einer Klappe. Ein eLearning, das sich aus einem Formatwechsel von Animation und Interaktion zusammensetzt, erhöht den Grad der effizienten Wissensvermittlung. Entdecken die Lernenden zudem noch Orte und Personen, die Sie aus dem Unternehmen kennen, steigert das die Motivation und die Freude am Lernen.
Und das nachhaltig.

Kollegen als Avatare im eLearning

 

Sie erkennen mich vielleicht. Kollegen als Avatar im eLearning schaffen Bindung zum Unternehmen.

Aus der realen Welt in die Digitalisierung und zurück

Ist das schon alles?

Nein. Erfahrungen zeigen, dass entwickelte Charaktere bzw. Figuren den Sprung aus der digitalen Welt des eLearnings bis ins Marketing oder gar ins Branding des Unternehmens schaffen. Eine steile Karriere. Figuren zieren plötzlich Schulungsunterlagen, Broschüren und Unternehmenspräsentationen. Sie stehen als lebensgroße Figur in der Eingangshalle oder auf Messen. Kurz, sie werden zum Repräsentanten des Unternehmens, zur digitalen Galionsfigur. Sie spiegeln gar Werte und Image wider.

Hemmschwellen überwinden

Das bietet sich im Rahmen des Roll-outs an.

Wer den Bereich „Digitales Lernen“ in einem Unternehmen aufbaut oder entwickelt, kennt die internen Hemmschwellen. Nicht jeder Mitarbeiter steht dem Thema Digitalisierung offen gegenüber. Hin und wieder sind sie überfordert oder genervt, weil sie wieder ein neues Tool nutzen sollen. Um Hemmschwellen und Skepsis abzubauen, kann es sich anbieten, den Roll-out eines digitalen Produkts mit einem Aktionstag oder einer Motivationskampagne mit Gamification zu begleiten. Mitarbeiter noch vor dem Roll-out mit ins Boot zu holen und sie mit verschiedenen Maßnahmen auf das Neue vorzubereiten, steigert … :

  • … die Motivation und Offenheit für das Thema eLearning.
  • … die Akzeptanz für die zunehmende Digitalisierung.
  • … das Verständnis für die Vorteile digitaler Arbeitsweisen und Produkte.
  • … schlussendlich die Qualität.

Das klingt in der Theorie alles sehr gut? Lassen Sie sich durch unsere praktischen Erfahrungen inspirieren und unterstützen, z. B. im Gespräch zu unserem spannenden eLearning-Format „Edunovela®.

 

Datenschutz
Wir, koviko GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, koviko GmbH (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: